Unsere Rüden

Wir suchen ein neues Zuhause

Unsere Streuner werden auf dem Schutzhof gut versorgt und leiden keinen Hunger. Aber dennoch ist für die allermeisten von ihnen der beste Platz bei einer liebevollen und hundefreundlichen Familie, die sie bei sich aufnimmt. Dort können sie ein neues Leben beginnen.

Wenn Sie einem unserer Hunde ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich gerne bei unserem Vermittlungsteam. Das Team wird Sie dann schnellstmöglich kontaktieren. Wir wünschen Ihnen schon im Voraus, dass Sie den Hund finden, der genau zu Ihnen passt.

 

Anfrage an das Vermittlungsteam

Anfrage bei Interesse der Übernahme einer Patenschaft


*Die Grössenangaben und Geburtsdaten können abweichen: Manche Tiere sind noch nicht ausgewachsen; das Geburtsdatum beruht meist auf Schätzungen unserer sehr erfahrenen Tierärztin.

 

Darius

Auf Pflegestelle in 67147 Forst an der Weinstrasse Darius wurde in einer rumänischen Tötung von uns rechtzeitig entdeckt und auf unseren Schutzhof gebracht. Nun hat er das Glück, auf eine Pflegestelle in die Pfalz reisen zu können. Dort darf er erst einmal zur Ruhe kommen, ohne Tierheim-Stress entspannen. Er lebt dort mit zwei Hündinnen und einer Katze sehr harmonisch zusammen, freut sich darüber seinen Fressnapf nicht mehr verteidigen zu müssen und den ganzen Tag auf dem Hundesofa im Hof entspannen zu können. Darius Vergangenheit kennen wir leider nicht, befürchten aber dass er eventuell an der Kette gehalten wurde oder durch Hundefänger beim Einfangen traumatisiert wurde. Denn an der Leine laufen ist für ihn noch immer mit großer Panik verbunden. Auf seiner Pflegestelle wird täglich daran gearbeitet. Aufgrund dessen suchen wir für Darius ein ruhiges, verständnisvolles, geduldiges Zuhause ohne Druck und großen Erwartungen. Mit Garten, der absolut sicher eingezäunt ist und er sich lösen darf, bis er es gelernt hat an der Leine zu laufen, denn dies tut er bisher nicht. Darius hat in seinem Leben offensichtlich noch nicht viel Liebe erfahren. Wenn man sich zu ihm auf sein Sofa setzt kommt er sofort ganz nah und genießt seine Streicheleinheiten. Auch fremde Menschen und auch Kinder dürfen ihm mittlerweile auf diese Weise nah kommen. Man darf ihn nur nicht bedrängen sondern einfach etwas abwarten. Kinder sollten daher schon etwas älter sein, die verständnisvoll die Distanz verstehen und einhalten können. Darius ist trotz seiner Unsicherheit kein Hund der schnappt oder beißt. Im Gegenteil, er würde eher Angstpipi machen und im Erdboden versinken wollen als dass er seinen Menschen weh tut. Darius ist stubenrein und kann auch super stundenweise alleine bleiben. Er wird von uns auf 8-11 Jahre geschätzt. Er ist geimpft, gechipt und entwurmt aber nicht kastriert aufgrund seiner Unsicherheit. Er hat eine Schulterhöhe von 45cm. Er würde sich sehr über souveräne Hundekumpels in seinem neuen zu Hause freuen. Rüden haben wir auf seiner Pflegestelle noch nicht getestet, sollten aber auch kein Problem sein sofern sie freundlich und nicht dominant auf ihn einwirken, denn er wurde in der Vergangenheit mehrfach gebissen von seinen Artgenossen. Auch Katzen sind für Darius kein Problem. Es ist so schön zu sehen, dass er mittlerweile auch zaghaftes Interesse an Spielzeug zeigt. So fand die Pflegemama einen Plüschaffen in seinem Körbchen den er sich selbst aus der Spielzeug Kiste geholt hat. Daran sieht man, dass er immer mehr auftaut und auf einem guten Weg ist.

Wuff-Rating:
    • Rasse:
    • Misching
    • Grösse:
    • ca. 45 cm
    • Farbe:
    • schwarz-weiss
    • Geburtsdatum:
    • geschätztes Alter zwischen 8 und 11 Jahre
    • Geimpft:
    • ja
    • Gechipt:
    • ja
    • Kastriert:
    • ja
    • Katzenverträglich:
    • ja
    • Krankheiten:
    • nein
    • Jagdtrieb:
    • nein
    • Artgenossen:
    • ja
    • Charakter
    • unsicher, noch ängstlich, aber freundlich